Augen-Laserbehandlung

In Deutschland tragen rund 52 Millionen eine Brille oder Kontaktlinsen. Viele wünschen sich ein Leben ohne Sehhilfe und überlegen sich die Augen lasern zu lassen.

Nach Informationen verschiedener Verbände haben sich ca. 50 000 Menschen die Augen bereits lasern lassen. Die gängiste Operationsmethode ist die Lasik, da die Behandlung in der Regel schmerzfrei ist. Der eigentliche operative Eingriff bei einer Lasik dauert zwischen 5 und 10 Minuten.

Grundsätzlich findet vor der eigendlichen Operation eine Voruntersuchung statt bei der die Hornhautdicke gemessen wird. Ab einer Hornhautdicke von mindestens 450-500 nm ist ein Eingriff erst möglich. Bei der Operation löst der Chirurg auf einer Seite eine sehr dünne Lamelle der Hornhaut und klappt diese zur Seite. Auf dem Gewebe, dass darunter liegt, wird dann mit Hilfe des Lasers die eigendliche Korrektur vorgenommen. Der Chirurg trägt mit dem Laser Gewebe der Hornhautschicht ab. Anschließend wird die Lamelle wieder zurück geklappt.

In der Regel findet nach dem Eingriff noch eine Nachuntersuchung statt.

Bereits einige Stunden nach der Operation können viele Patienten ohne Brille oder Kontaktlinsen sehen.

Die Lasik-Methode kommt für Kurzsichtige bis minus zehn Dioptrien, für Weitsichtige bis drei Dioptrien und bei leichter Hornhautverkrümmung infrage. Der Eingriff bei diesem Verfahren verursacht im Vergleich zu anderen Verfahren wenig Wundschmerzen und Narben.

Für Patienten die zu stark kurz-oder weitsichtig, zu große Pupillen, trockene Augen oder eine zu dünne Hornhaut haben, kommt dies Methode nicht infrage. Ebenfalls keiner Laserbehandlung unterziehen dürfen sich Patienten mit einer Autoimmun-oder Bindegewebserkrankung, Schwangere und Stillende und auch Kinder und Jugendliche.

Für stark kurzsichtige und stark weitsichtige kann jedoch eine andere Methode, die sogennante IOL-LC-Methode, eine Alternative sein.

Vergessen werden darf jedoch nicht, dass es sich bei der Augen-Laserbehandlung um einen chirurgischen Eingriff handelt und jeder chirurgische Eingriff mit Risiken verbunden ist. Das Augen lasern gilt allerdings in Deutschland mit entsprechend vom TÜV geprüften Lasern – als nahezu risikofrei.

Comments are closed.