Symptome bei Brustkrebs

Brustkrebs verursacht normalerweise im Frühstadium keine Schmerzen. In etwa 70% der Fälle wird eine Brusterkrankung durch einen tastbaren Knoten durch die Frau selbst bemerkt. Ein Knoten ist erst ab einem Durchmesser von etwa zwei Zentimetern tastbar. Er  fühlt sich fest, unregelmäßig begrenzt an und lässt sich nicht verschieben. Schmerzen verursacht der Knoten in der Regel nicht.

Es gibt aber auch andere Krankheitszeichen die bei Brustkrebs auftauchen. So können beispielsweise Veränderungen an der Brustwarze ein Anzeichen sein. Das Einziehen einer Brustwarze, Entzündungen und Hautveränderungen sowie ein Flüssigkeitsaustritt aus der Brustwarze sind auffällige Hinweise. In manchen Fällen bemerken Frauen einen Größenunterschied beider Brüste oder die Einziehung der Haut an einer Stelle. Verdächtige Zeichen sind außerdem auffällige Rötungen, Entzündungen oder unterschiedliches Verhalten beider Brüste beim Heben der Arme. Zu den Krankheitszeichen im fortgeschrittenen Krankheitsstadium gehört die Schwellung der Achselhöhlen.

Bei einer oder mehrerer dieser Beschwerden muss aber nicht automatisch davon ausgegangen werden, dass es sich um Brustkrebs handelt. Es können auch andere Erkrankungen zu diesen Beschwerden führen. Ein Spannungsgefühl in der Brust kann auch zyklusabhängig sein und muss nicht unbedingt gleich Brustkrebs bedeuten. Auch Knoten sind nicht automatisch eine Krebserkrankung. Durch hormonelle Einflüsse kann es zu einem vermehrten Wachstum des Drüsengewebes oder zum Absterben des Drüsengewebes kommen. Diese Veränderungen sind aber gutartig und nicht tumorös.

ES ist aber in jedem Fall besser, die Beschwerden schnell und gründlich von einem Arzt untersuchen zu lassen, um die tatsächliche Ursache herauszufinden.

Bild-Quelle:

http://www.flickr.com – Megyarsh

4 Kommentare zu “Symptome bei Brustkrebs”

  1. […] Deutschland ist Brustkrebs das häufigste Krebsleiden der Frau. Die Heilungschancen sind am größten wenn der Brustkrebs […]

  2. […] einem gutartigem Tumor der Brust (Milchgangspapillom) oder auch in einem frühen Stadium von Brustkrebs auftreten. Weitere Ursachen für eine Überproduktion von Prolaktin sind einige Medikamente wie […]

  3. […] erste Regelblutung, ein spätes Eintreten der Wechseljahre sowie auch das gehäufte Auftreten von Brustkrebs in der Familie mit einem erhöhten Erkrankungsrisiko einhergehen. Jedoch haben weder die einzelne […]

  4. […] waren seltener. Andere Studien lassen den Schluss zu, dass regelmäßiger Teekonsum das Risiko an Krebs zu erkranken senkt. Die im Tee enthaltenen Polyphenole und Fluoride senken das Risiko für Karies […]