Der Frühling kommt – und die Insektenstiche auch

Bald ist es wieder soweit: Das Wetter wird immer besser, die Sonne scheint und man muss sich nicht mehr dick in die Winterjacke und Mütze einpacken. Auch abends ist es draußen recht angenehm und es bietet sich an, endlich mal wieder im Garten zu grillen. Doch auch die lästigen Stechmücken haben das gute Wetter bemerkt. Die Bienen stürzen sich auf Dein Essen und nachts raubt Dir das leise Gesumme von Mücken den letzten Nerv. Einen Stich bemerkst Du meistens erst, wenn es schon zu spät ist…

Vorbeugen:
An sonnigen Tagen solltest Du Dich nicht unbedingt gelb anziehen. Diese Farbe lockt Insekten besonders an. Außerdem solltest Du vorsichtshalber keine Cremes oder Shampoos mit Blumenduft verwenden. Bienen sitzen oft im blühenden Klee. Wenn Du versehentlich auf sie trittst, stechen sie Dich um sich zu wehren. Lauf also auf einer Blumenwiese nicht barfuß sondern zieh Dir lieber Sandalen an. Auch mit dem Essen solltest Du aufpassen: Bienen und Wespen werden nicht nur von süßen Speisen und Getränken angelockt. Sogar Wasser trinken Bienen gerne. Egal was Du isst oder trinkst, achte genau darauf, dass keine Du keine Biene verschluckst. Ein Stich im Mund- und Rachenbereich kann sogar lebensgefährlich sein, weil Deine Atemwege zuschwellen können.
Es gibt Duftcremes und -sprays zu kaufen, mit denen Du Dich einreiben kannst, um sämtliche Insekten von Dir fern zu halten. Diese Mittel schützen also nicht nur vor Bienen, Wespen und Stechmücken, sondern oft auch vor Zecken. Abends hilft auch lange Kleidung. Denn an Stellen, an die die Stechmücken nicht herankommen, können sie Dich auch nicht stechen. Wenn Du vermeiden willst, dass Stechmücken in Deine Wohnung fliegen, kannst Du Fliegengitter an den Fenstern anbringen. So kannst Du auch in der Dämmerung, wenn Stechmücken am aktivsten sind, beruhigt lüften.

Wenn Du doch gestochen wurdest:
Trotz allen Vorsichtsmaßnahmen kannst Du natürlich trotzdem gestochen werden. Abgesehen von Salben und Gels gegen Juckreiz kannst Du auch mit Hausmitteln gegen den Juckreiz vorgehen. Bei Bienenstichen solltest Du zuerst nachschauen, ob der Stachel noch in Deiner Haut steckt. Falls ja, entferne ihn mit einer Pinzette.
Wenn Du eine kalte Kompresse oder Eiswürfel da hast, kannst Du den Stich kühlen. Das lindert den Juckreiz und verhindert eine starke Schwellung. Damit sich der Stich nicht entzündet, kannst Du eine halbierte Zwiebel auflegen. Dabei solltest Du die Zwiebel immer wieder neu anritzen, damit der Saft auf deinen Stich kommt. Alternativ kannst Du den Stich auch mit Zitronensaft oder Obstessig abtupfen. Ein Stück Würfelzucker zieht etwas Gift aus dem Stich und verhindert dadurch eine starke Schwellung und Juckreiz. Wenn sich der Stich bereits leicht entzündet hat, kann frischer gewalzter Weißkohl Abhilfe schaffen.

Wann solltest Du sofort zum Arzt:
Wenn Du gegen Bienen- oder Wespengift allergisch bist, solltest Du nach einem Stich sofort einen Arzt aufsuchen. Ein Stich kann bei einem Allergiker nämlich sogar einen anaphylaktischen Schock auslösen, der tödlich enden kann. Wenn bei Dir keine Allergie bekannt ist, aber trotzdem seltsame Symptome auftreten, die auf eine Allergie hinweisen könnten, solltest Du vorsichtshalber auch zu einem Arzt gehen. Solche Symptome können zum Beispiel eine unerwartet starke Rötung oder Quaddeln sein.
Falls Du im Mund oder Rachen gestochen wurdest, solltest Du sofort einen Arzt rufen, auch wenn Du nicht allergisch bist. Wenn Deine Atemwege zuschwellen, kannst Du ersticken. Bis der Arzt da ist, kannst Du den Stich innerlich und äußerlich kühlen. Äußerlich kannst Du eine kalte Kompresse auflegen. Für innerliche Kühlung kannst Du einen Eiswürfel lutschen. Wenn Du gut kühlst, schwillt der Stich nicht so sehr an.

Normale Mückenstiche sind in der Regel harmlos. Vor allem, wenn man gleich mehrere Mückenstiche hat, ist das ständige Jucken zwar sehr unangenehm, aber zum Glück ungefährlich. Für die meisten Menschen sind auch Bienen- und Wespenstiche nur lästig. Lediglich 4% aller Menschen sind gegen ihr Gift allergisch.

[JS]

Bild: M. Großmann / pixelio.de

2 Kommentare zu “Der Frühling kommt – und die Insektenstiche auch”

  1. […] ++ 10 gute Mittel gegen Insektenstiche ++ Tipps bei Insektenstichen ++ Frauenblog zum Thema Insektenstiche […]

  2. Erste Hilfe Tasche First Aid Complete von Tatonka…

    Das vollwertige Erste-Hilfe­Set ist ideal für Touren von bis zu vier Personen und bis zu sieben Tagen abseits……