Gemüsesäfte

Bei den Deutschen sind besonders Säfte aus Obst beliebt. Zum Frühstück gibt es neben Kaffee und Tee, meist einen Orangensaft oder Multivitaminsaft zu Brot, Brötchen und Croissants. Mehr und mehr gewinnen aber auch Gemüsesäfte an immer größerer Beliebtheit. Ob aus Möhren, Tomaten, Rote Bete, Sellerie oder Sauerkraut, es gibt viele Gemüsesorten aus denen sich ein leckerer Saft zubereiten lässt.
Häufig werden Gemüsesäfte wegen gesundheitlicher Aspekte getrunken. Denn Gemüse ist nicht nur knackig, kalorienarm und lecker, sondern es enthält auch noch eine breite Palette an wertvollen Inhaltsstoffen. So zählen viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe zu den wichtigen Bestandteilen von Obst.
Doch Saft ist nicht gleich Saft. Frischgepresste Säfte sind um einiges besser als Säfte, die man im Supermarkt kaufen kann. Der Gehalt an Vitaminen ist deutlich höher, da sie gleich nach dem entsaften genossen werden können. Außerdem bleiben die meisten hitze- oder lichtempfindlichen Inhaltsstoffe erhalten. Mit einem guten Entsafter kann man aus fast jedem Gemüse schnell und einfach einen leckeren Saft zaubern.
Am bekanntesten unter den Gemüsesäften aus einer Sorte ist der Karottensaft. Er enthält viel Beta-Carotin und Vitamin E. Aber auch der Tomatensaft ist sehr beliebt. Im Flugzeug wird der Saft oft lieber getrunken als am Boden. Der Grund hierfür ist, dass sich die Geschmacksnerven in hohen Lüften verändern. Oft wird der Saft aus der Tomate mit Salz und Pfeffer verfeinert.
Aber auch Gemüsesäfte aus verschiedenen Sorten sind sehr beliebt. Vor allem für Gemüsemuffel, die Karotten und Tomaten auf dem Teller liegen lassen ist ein Gemüsesaft eine echte leckere Alternative.
Am besten ist es, man probiert einfach aus, welche Kombination man am liebsten mag.

Bild-Quelle: snowpea & bokchoi

2 Kommentare zu “Gemüsesäfte”

  1. […] Bei den Deutschen sind besonders Säfte aus Obst beliebt. Zum Frühstück gibt es neben Kaffee und Tee, meist einen Orangensaft oder Multivitaminsaft zu Brot, Brötchen und Croissants. Mehr und mehr gewinnen aber auch Gemüsesäfte an immer größerer Beliebtheit. Ob aus Möhren, Tomaten, Rote Bete, Sellerie oder Sauerkraut, es gibt viele Gemüsesorten aus denen sich ein leckerer Saft zubereiten lässt. Häufig werden Gemüsesäfte wegen gesundheitlicher Aspekte getrunken. Denn Gemüse ist nicht nur knackig, kalorienarm und lecker, sondern es enthält auch noch eine breite Palette an wertvollen Inhaltsstoffen. So zählen viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe zu den wichtigen Bestandteilen von Obst. Doch Saft ist nicht gleich Saft. Frischgepresste Säfte sind um einiges besser als Säfte, die man im Supermarkt kaufen kann. Der Gehalt an Vitaminen ist deutlich höher, da sie gleich nach dem entsaften genossen werden können. Außerdem bleiben die meisten hitze- oder lichtempfindlichen Inhaltsstoffe erhalten. Mit einem guten Entsafter kann man aus fast jedem Gemüse schnell und einfach einen leckeren Saft zaubern > http://gesundefrau.de/2011/05/gemusesafte/ […]

  2. […] mehr lesen […]