Abnehmen mittels Ultraschall? Das Kavitationsverfahren

Das die meisten Frauen mit ihrer Figur unzufrieden sind, ist kein Geheimnis. Bauch, Beine und Po sind nicht straff genug und das Hüftgold will trotz Sport, gesunder Ernährung oder auch Diäten einfach nicht verschwinden. Wird eine Frau schwanger, bleiben danach auch meist noch mehr Pölsterchen hängen als zuvor.

Wer trotz Sport und Ernährungsumstellung seine Wunschfigur nicht erreicht, kann jetzt mittels Ultraschall sein Fett wegkriegen. Diese sanfte Methode aus der ästhetisch-plastischen Chirurgie namens Kaviationsverfahren, soll mittels Ultraschall das Fett und die Cellulte reduzieren.

So funktioniert das Kaviationsverfahren
Ganz ohne OP und auf schonende Weise sollen die Fettzellendepots durch Ultrachallwellen regelrecht schmelzen. Die störenden Körperpartien werden mit einem Schallkopf behandelt. Die ausgehenden Ultraschallwellen spalten punktgenau die Fettzellen. Nach dieser knapp einstündigen Behandlung erfolgt eine 20-minütige Lymphdrainage. Diese soll den Abtransport der zerstörten Fettzellen über den natrürlichen Weg des Körpers unterstützen. Wieviele Behandlungen für den Traumkörper notwendig sind, hängt ganz davon ab, wo sich die Fettdepots befinden und wie groß diese sind. In der Regel sind 6-8 Behandlungen notwendig, um die betroffenen Stellen um eine Konfektionsgröße zu reduzieren.

Doch auch hier geht man nicht einfach zur Behandlung, lässt sich ein bisschen mit dem Ultraschall bearbeiten und geht wieder nach Hause.

Vor und nach der Behandlung
Etwa 12 Stunden vor und zwei Tage nach der Behandlung ist eine spezielle Diät nötig, bei der auf Kohlenhydrate verzichtet werden muss. Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist an den Tagen während der Ultraschalltherapie zu achten, sowie auch etwa eine Stunde Sport nach der Behandlung.

Dieses Verfahren bietet sich vor allem nach einer Schwangerschaft an, da meist der Bauchbereich schlaff ist und Sport oder Diäten oft keine Erfolge erzielen.

Kosten, Kliniken und weitere Informationen
Die Kosten des Kavitationsverfahrens variieren von Klinik zu Klinik. In der Regel kann eine Behandlung bis zu 500 EUR kosten. Welche Kliniken dieses Verfahren anbieten und weitere Informationen zur Behandlung, Nachsorge und Risiken, findest du hier.

Was hältst du von solchen Abnehmmethoden? Hast du vielleicht damit schon Erfahrungen gemacht?

[NK]

Quelle: Pressemitteilung, CP Kommunikation
Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Comments are closed.