Kopfschmerzen – die unliebsamen Begleiter

54 Prozent der Deutschen haben Kopfschmerzen, zehn bis zwölf Millionen müssen sich gar mit dem Problem der Migräne herumschlagen.

Frauen leiden statistisch festgehalten fast doppelt so häufig unter Migräne und erreichen so den traurigen Wert von 24 Prozent.

Stress und wenig Bewegung – Normalität im Berufsalltag
Neben dem Telefon hat sich ein weiterer Begleiter des Schreibtisches im Büroalltag eingeschlichen: der PC. Über Stunden hinweg sitzt Frau in starrer Körperhaltung vor ihrem Bildschirm und versucht der Schriftgröße zwölf zu folgen. Die schlechte Luft und Beleuchtung des Büros lassen den Arbeitsplatz im Charme der 70er Jahre erscheinen.

Soweit die klischeehafte Beschreibung des Büroalltags, Montags halb zehn in Deutschland. Aber wie immer befindet sich in jedem Märchen ein Funken Wahrheit. Die Ursachen für Kopfschmerzen sind vielfältig, aber sie lassen sich grob in zwei Kategorien zusammen fassen: Stress und schlechte körperliche Verfassung. Zu der Kategorie Stress gehören eindeutig Termindruck und das Klingeln des Telefons. Der Termindruck sorgt neben der reinen Belastung auch oft für die schlechte Versorgung des Blutzuckerspiegels und so gehen beide Faktoren – Stress und körperliches Befinden – einher.

Pizza online bestellen und im Freien genießen
Die Lösung dieser Probleme liegt in dem kleinen Satz: Trauen Sie sich.
Nutzen sie Ihre Mittagspause um einen Spaziergang an der frischen Luft zu machen und sorgen sie für eine regelmäßige Nahrungszufuhr am Arbeitsplatz. Und hier gilt es, ihre Zeit richtig einzuteilen. Sie können sich eine Pizza bestellen, die mit frischen Zutaten für einen ausgeglichen Blutzuckerspiegel sorgt und dazu einen gesunden Salat. Mittlerweile gibt es sehr gute Vollwertkost in Bioproduktion, die über einen langen Zeitraum sie mit frischer Energie versorgt. Sie sollten Abstand halten zu den klassischen Schnell-Zucker-Lieferanten wie sehr fettiges Essen oder die bekannten Zuckerbomben.

Die gewonnene Zeit können sie z.B. für Entspannungsübungen der Nackenmuskulatur verwenden, damit dann der negative Di-Stress in positiven Eu-Stress umgewandelt wird, nämlich in die Vorfreude auf das leckere Essen.

Bild: Gerd Altmann  / pixelio.de

Comments are closed.