Für Haarausfall gibt es verschiedene Auslöser und Ursachen

Für die medizinische Wissenschaft ist die richtige Ursache von Haarausfall noch nicht komplett geklärt. Es gibt zwar mögliche Auslöser, doch dabei muss es sich nicht gleichzeitig um die Ursache handeln. Ein Auslöser bringt das Fass nur zum überlaufen, doch die Ursache entwickelt sich oftmals über Jahre hinweg.

Mögliche Haarausfall Ursachen. Generell ist die Rede von Haarausfall, wenn mehr als 100 Haare pro Tag verloren werden. Dann werden drei Formen von Haarausfall unterschieden und zwar der erbliche Haarausfall, der kreisrunde Haarausfall und der diffuse Haarausfall. Für den erblich bedingten Haarausfall kann die Ursache genetisch bedingt sein. Gegen das männliche Hormon Dihydrotestosteron haben die Haarwurzeln eine vorbestimmte Überempfindlichkeit. Oftmals kann der Grund für den kreisrunden Haarausfall nicht gefunden werden. Als Haarausfall Ursachen werden hier psychische Erkrankungen oder Störungen des Immunsystems benannt. Bei dem diffusen Haarausfall handelt es sich um eine normale Alterserscheinung. Weitere Haarausfall Ursachen an dieser Stelle sind psychische Ursachen, Medikamente, mechanische Belastung, Schwangerschaft, Nährstoffmangel, Entzündungen der Kopfhaut oder Infektionen.

Die möglichen Auslöser für Haarausfall

Zu den möglichen Auslösern gehören einseitige Diäten, Stoffwechsel- und Infektionserkrankungen, Chemikalien in den Styling- und Haarpflegeprodukten, Bestrahlung, Medikamente, Gifte in Zahnfüllungen, Lösungsmittel, Kleber, Lacke, Farben, Medikamente, Schilddrüsenprobleme, Hormonstörungen, Schwangerschaft, Antibabypille, Wechseljahre und psychische Belastungen.

Die Haarausfall Ursachen sind noch nicht richtig bekannt

Oftmals ist die Unstimmigkeit in dem Immunsystem ein Auslöser, wo weiße Blutkörperchen die Haarwurzeln angreifen und dadurch kann das Haar den Halt verlieren. Doch auch die genetischen Veränderungen können großen Einfluss auf die Haarausfall Ursachen haben. Oftmals beginnen die Ursachen bereits im Kindesalter und es kann im Prinzip jeden Menschen treffen. Das Geschlecht und die Abstimmung spielen dabei keine Rolle. Für die Ursachen gibt es noch kein Heilmittel, somit gibt es nur eine Behandlung mit Medikamenten. Dadurch kann der neue Haarwuchs dann etwas gefördert werden.

Vielfältige Haarausfall Ursachen

Genau wie die Erscheinungsformen, sind auch die Ursachen sehr vielfältig. Manchmal sind nur bestimmte Stellen betroffen und manchmal das gesamte Kopfhaar. Der Haarausfall betrifft dabei Männer und auch Frauen.

Bild: Rainer Sturm  / pixelio.de

Kommentar zu “Für Haarausfall gibt es verschiedene Auslöser und Ursachen”

  1. Eine mögliche Ursache kann auch Biotinmangel sein.
    Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, Biotin in Kapselform zusätzlich zur Nahrung einzunehmen.