Gesunde Ernährung als Herausforderung


Bei einer genauen Bobachtung des Ess- und Ernährungsverhaltens in der Öffentlichkeit stechen einem Tatsachen ins Auge, die man so wohl nicht vermutete hätte. Zur Mittagszeit in einer stark frequentierten Einkaufsstraße nach einem Restaurant oder einem Gasthaus zu suchen kann in vielen Fällen zu einer schwierigen Aufgabe werden. Grenzt man seine Suche nämlich bewusst auf bestimmte Restaurants und Gasthäuser ein, in denen man eine gute bürgerliche Küche vorfindet, so kann man bei der Suche nach diesen Gaststätten durchaus scheitern. Viel eher findet man in Einkaufsstraßen und an gut-besuchten öffentlichen Plätzen Imbissbuden und Fast-Food Restaurants vor. Egal ob es sich dabei um einen typisch-österreichischen Imbissstand handelt an dem man Bratwürste und ähnliche Snacks kaufen kann, oder um ein McDonald‘s Restaurant das zur Mittagszeit von unzähligen Jugendlichen belagert wird – Möglichkeiten schnelles Essen im Vorbeigehen zu sich zu nehmen gibt es massenhaft.

In Anbetracht der Tatsache, dass es dieser Tage immer weniger gut bürgerliche Restaurants, in denen traditionelles Essen geboten wird, gibt und die Anzahl der Imbissbuden, Fast-Food Restaurants und ähnlichen Angeboten steigt, muss man sich als Konsument auch unweigerlich die Frage stellen ob man sich gesund ernähren will oder dieser Aspekt für einen selbst nicht wichtig ist. Entscheidet man sich nämlich aus welchem Grund auch immer für eine bewusst gesunde Ernährung, so ist es oftmals schwieg das richtige Angebot zu finden. Fast-Food Restaurants und Imbissbuden bieten hauptsächlich fettreiches und damit auch kalorienreiches Essen. Geschmacksverstärker und andere Wundermittel die beim Kochen eingesetzt werden sorgen beim Fast-Food dafür, dass sich das Gefühl satt zu sein erst später einstellt und dadurch noch mehr Essen konsumiert werden kann. Ebenso wie der klassische Burger in einem Fast-Food Restaurant oder die Bratwurst an einem Imbissstand ist auch die Pizza beim Italiener nicht unbedingt als gesundes Mittagessen anzusehen.

Um sich nicht nur zu Hause gesund zu ernähren, sondern auch in Restaurants und Gasthäuser gesunde Mahlzeiten bestellen zu können, sollte man darauf achten dort den Mittagstisch einzuplanen, wo regional gekocht wird. Die österreichische Küche bietet neben ihren typischen deftigen Gerichten auch zahlreiche gesunde Lebensmittel. Eines davon, das beim Kochen universell eigesetzt werden kann, ist das Leinöl. Leinöl besitzt nachweislich eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den menschlichen Organismus. Zurückzuführen ist diese positive Wirkung des Leinöls auf die darin enthaltenen Omega 3 Fettsäuren. Diese Omega 3 Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die im österreichischen Volksmunde aufgrund deren Beitrag zu einer gesunden Ernährung auch gerne „Vitamin F“ genannt werden.

Comments are closed.